Jahrgang 2015

Jahrgang 2015

Montag, 2. November 2015

Besuch beim Wirtschaftsminister

Zu einem informellen Meinungsaustausch trafen sich am 31.10.2015 in Jever die Vorstandsmitglieder des „Netzwerkes der Europaschulen in Niedersachsen e. V.“ Erwin Eggers und Detlef Pohl, sowie der Leiter der BBS Jever Jan Zimmermann mit dem Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies.

Dabei wurde übereinstimmend festgestellt, dass der Rolle der berufsbildenden Schulen im Rahmen des Dualen

Systems mehr Beachtung entgegengebracht werden soll. Das Potential der berufsbildenden Schulen als Mittler bei der Internationalisierung beruflicher Qualifizierung soll künftig stärker fokussiert werden. Der Minister zeigte Verständnis für den Wunsch der Berufspädagogen, als wichtiger Partner im Prozess der beruflichen Bildung wahrgenommen zu werden.

Das Bild zeigt (von links) Detlef Pohl, Erwin Eggers, Olaf Lies und Jan Zimmermann nach ihrem Gespräch in Jever.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Betreff: Informationen für Europaschulen in Niedersachsen 46

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner letzten E-Mail am 27.08.2015 hatte ich Sie insbesondere auf das Angebot für eine Fortbildungsveranstaltung des NLQ am 06.10.2015 für Europaschulen in Niedersachsen hingewiesen. Diese Veranstaltung musste wegen zu geringer Anmeldezahlen abgesagt werden, was ich sehr bedauere.

Heute möchte ich Sie über Angebote des EIZ und des Europahauses in Aurich informieren:

  • Multiplikatorenschulung für Lehrkräfte zu politischen Planspielen „Next Level: Europe / Das Spiel der Regionen“ am 01.12.2015 in der IGS Roderbruch, Hannover
  • Angebot an Schülervertretungen zu einer internationalen Jugendbegegnung unter dem Thema „Demokratie Leben und Lernen“

Weitere Informationen zu den beiden Veranstaltungen können Sie den anliegenden Unterlagen entnehmen.

Ein Termin, den Sie sich bereits jetzt für das Jahr 2016 vormerken sollten, ist der 02.05.2016. An diesem Tag findet der zehnte bundesweite EU-Projekttag an Schulen statt.

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Walter

Niedersächsisches Kultusministerium

Referat 44 – Europäische und internationale Angelegenheiten

Samstag, 5. September 2015

Fortbildung für Europaschulen in Niedersachsen

Beschreibung:
1.Möglichkeiten digitaler Austauschprojekte
Es sollen das vom MK unterstützte Projekt „Wikipedia im Unterricht“ vorgestellt und mögliche eigene Projekte entwickelt werden.
2.Einsatz/Nutzung neuer Medien für europäische Projekte
Das Projekt „n-report international“ wird vorgestellt und in der Arbeitsgruppe konkretisiert werden.
3.Stärkung der Mehrsprachigkeit
4.Stärkung Interkultureller Kompetenzen
Ort: Hotel Wienecke XI. Hannover GmbH, Hannover

Mitteilung aus dem MK:
Sehr geehrte Damen und Herren,

noch hat der Unterricht im Schuljahr 2015/2016 nicht begonnen, für einige Schulen in Niedersachsen war der 01.08.2015 dennoch ein besonderer Termin. Sie dürfen für die Dauer von 5 Jahren erstmalig bzw. erneut die Zusatzbezeichnung Europaschule in Niedersachsen führen. Insbesondere diesen, aber auch allen anderen Europaschulen in Niedersachsen wünsche ich eine erfolgreiche Arbeit im neuen Schuljahr.

Hier ist ein Termin, der Sie sicherlich interessieren wird. Das NLQ bietet in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium am 06.10.2015 eine Fortbildungsveranstaltung für Europaschulen in Niedersachsen mit Themen an, die Sie in Ihrer Arbeit unterstützen sollen. Mehr dazu finden Sie unter folgendem Link  https://vedab.nibis.de/veran.php?vid=81162 . Bitte beachten Sie, dass Anmeldeschluss für die Veranstaltung der 09.09.2015 ist. Über eine große Zahl von Anmeldungen würde ich mich freuen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie auf zwei Wettbewerbe hinweisen:

  • Neunter Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores für 17-jährige Schülerinnen und Schüler, mehr dazu unter www.ec.europa.eu/translatores
  • Ideenwettbewerb „On y va – auf geht‘s – let‘s go!“ der Robert-Bosch Stiftung und des Deutsch-Französischen Instituts, mehr dazu unter www.auf-gehts-mitmachen.eu

Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Walter
Niedersächsisches Kultusministerium
Referat 44 – Europäische und internationale Angelegenheiten
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel.: +49 511 120 7392 oder +49 5126 800409
Fax: +49 511 120 997392
E-Mail: elisabeth.walter@mk.niedersachsen.de

Dienstag, 5. Mai 2015

Wolfgang Zapfe bekommt Medaille der Europaunion

Große Ehrung für Wolfgang Zapfe. Auf dem 60. Bundeskongress der Europaunion Deutschland (EUD) hat der Vechtaer vom Präsidenten der EUD, Rainer Wieland, jetzt die Europa-Union-Medaille erhalten………..

Freitag, 24. April 2015

1. Bundeskonferenz der Europaschulen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Einladung als pdf hier zum Download!

nach einer bundesweit erfolgten Bestandsaufnahme von „Schulen mit Europaprofil“ hat die Europaministerkonferenz im vergangenen Jahr beschlossen, die zuständigen Stellen in den Ländern zu ermutigen, Europabildung weiter in die Schulen zu tragen und insbesondere Schulen mit Europaprofil zu fördern.

Ich hatte darum im vergangenen Jahr angeboten, erstmalig eine Bundeskonferenz der Europaschulen auszurichten, um erfolgreiche Konzepte von Schulen mit Europaprofil vorzustellen sowie den Austausch von Erfahrungen und eine Vernetzung über die Ländergrenzen hinaus zu fördern.

Nachdem der im vergangenen November anberaumte Termin verschoben werden musste, lade ich Sie nun herzlich ein zur
1. Bundeskonferenz der Europaschulen
am Montag, den 22. Juni 2015, 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
in die Landesvertretung Nordrhein-Westfalen, Berlin
Hiroshimastraße 12 – 16

Die Einladung Seite 2 von 2 richtet sich ebenfalls an schulische Akteure, Multiplikatoren und für Europaschulen verantwortliche Personen oder Einrichtungen. Ich möchte Sie daher bitten, diese Einladung entsprechend weiterzuleiten. Das Programm ist als Anlage beigefügt.

Es besteht die Möglichkeit, der Präsentation von Länderkonzepten oder einzelner Europaschulen als Beispiele auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Hierzu bitte ich um Abstimmung mit Herrn Joachim Keferstein aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (joachim.keferstein@msw.nrw.de).
Die Anmeldung zur Konferenz ist ab sofort möglich und sollte online erfolgen: www.europaschulen.nrw.de

Reise- und Übernachtungskosten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nicht übernommen werden.
Ich würde mich sehr freuen, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aller Bundesländer am 22. Juni in Berlin begrüßen zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Ihre
Dr. Angelica Schwall-Düren

Mittwoch, 25. März 2015

Europa in der Schule

Sie suchen nach Unterrichtsmaterial über die Europäische Union?
Dann werden Sie bei der Webseite „Die EU für Lehrerinnen und Lehrer“
sicher fündig. Ob Sie Ihren Schülerinnen und Schülern erklären wollen, was
die EU tut und wie sie arbeitet oder ob Sie mit ihnen ausführlicher über EU-
Politik diskutieren wollen – Sie werden hier Anregungen in Hülle und Fülle finden. Das Unterrichtsmaterial ist nach Altersgruppen geordnet.
Der Link:
http://europa.eu/teachers-corner/9_12/index_de.htm#item_2

Samstag, 7. Februar 2015

Wichtige Informationen für Europaschulen in Niedersachsen 42

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits zu Beginn des Jahres 2015 gibt es diverse Informationen und Neuigkeiten, die für Ihre Schule als Europaschule in Niedersachsen interessant sein könnten:

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins 2. Schulhalbjahr 2014/2015.
Mit freundlichen Grüßen
Elisabeth Walter
Niedersächsisches Kultusministerium
Referat 44 – Europäische und internationale Angelegenheiten
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel.: +49 511 120 7392 oder +49 5126 800409
Fax: +49 511 120 997392
E-Mail: elisabeth.walter@mk.niedersachsen.de

Mittwoch, 4. Februar 2015

Deutsche Stiftung Völkerverständigung – SchülerAustausch-Messe am 28.02.2015 in Osnabrück

       Flyerdownload hier!
SchülerAustausch-Messe am 28.02.2015 in Osnabrück
Schirmherrschaft: Boris Pistorius Minister für Inneres und Sport des Landes Niedersachsen
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der SchülerAustausch-Messe bieten wir als gemeinnützige Stiftung Schülerinnen und Schülern von der Klassenstufe 8 bis zum Abitur, Eltern und interessierten Pädagogen eine umfassende Informationsmöglichkeit zu Auslandsaufenthalten während und nach der Schulzeit.
Die Messe umfasst Vorträge von Fachleuten, Erfahrungsberichte Ehemaliger und eine Ausstellung mit führenden Austausch-Organisationen, Konsulaten und neutralen Beratungsinstituten zu den folgenden Themen:

Schulaufenthalte (High School), Internate, Privatschulen,
Ferien- und Sommercamps, Au Pair, Colleges, Sprachreisen, Work and Travel, Freiwilligendienste, Fördermöglichkeiten und Stipendien

Wir informieren auch über die Austausch-Stipendien im Wert von mehr als 280.000 Euro, die anlässlich der Messen 2015/2016 ausgeschrieben werden.
Die Messe findet statt am
Samstag, 28. Februar 2015, 10 bis 16 Uhr
Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Knollstraße 143, 49088 Osnabrück
Der Eintritt ist frei.
Bei Fragen können Sie sich jederzeit an mich wenden.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Vanessa Wolff
Deutsche Stiftung Völkerverständigung
An der Reitbahn 3, D-22926 Ahrensburg
Telefon: 04102 – 67 84 89
kontakt1@deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de
www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de
www.schueleraustausch-portal.de

Mittwoch, 14. Januar 2015

Treffen Vorstand Netzwerk Europaschulen mit KM Heiligenstadt

Der Vorstand des Netzwerkes Europaschulen Niedersachsen traf sich Anfang Januar mit Kultusministerin Heiligenstadt in Leer zu einem Meinungsaustausch. Das Netzwerk erläuterte der Ministerin ihre Aufgaben und Anliegen. Dabei ging es vor allem um die Frage, wie die Europaschulen in ihrer schulischen Arbeit für die europäische Idee finanziell und personell unterstützt werden können. Die Ministerin dankte dem Vorstand für ihre engagierte Arbeit und versprach sich für die Belange der Europaschulen einzusetzen. Am Gespräch nahmen auch die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder und MdeP Matthias Groote teil, der sich in Brüssel für eine bessere Verteilerquote der Gelder für Erasmus+ Anträge einsetzen will. Im letzten Jahr waren 80 Prozent der Projektanträge der Schulen aus finanziellen Gründen abgelehnt worden.

Nachtrag zur Vorstandssitzung

Im Vorfeld des Treffens mit der Ministerin haben wir einen Brief an sie gerichtet und um mehr Unterstützung für die Europaschulen geworben. Die Berufsbildenden Schulen haben für sie wichtige Ergänzungen angefügt.

Hier die beiden Dokumente:
Brief an die Ministerin
Ergänzung der Berufsbildenden Schulen

Advertisements